« Zurück zur Übersicht

Interview mit Pauline

15 JAHRE

Was ist bei euch in der Klasse passiert?

Ein Freund, der auch in unserer Firmrunde war, hat sich das Leben genommen.

Wie hat euch das Projekt "Vergiss Mein Nicht" unterstützt?

Das dafür zuständige Team der Jungen Kirche Vorarlberg besuchte uns öfter. Mit ihnen konnten wir reden, alles loswerden, das uns belastete, die Totenwache gestalten und so auf unsere Art und Weise Abschied nehmen. Dank diesem Angebot sind wir nicht allein gelassen worden.

Wie geht es dir heute?

Grundsätzlich gut. Auch wenn in manchen Situationen Traurigkeit aufsteigt, bin ich froh, so eine Erfahrung in dieser begleiteten Gruppe gemacht zu haben. Natürlich ist dieses Thema trotzdem nicht immer leicht anzusprechen...und wird es auch nie sein!

Welche Projekte mit deinem Beitrag finanziert werden

Vergiss mein nicht

Wenn Menschen sterben, die uns nahe sind, dann ist das hart. Freundeskreise und Schulklassen werden in ihrer Trauer mit dem Projekt “vergiss mein nicht” begleitet. Dominik von der Jungen Kirche und sein Projektteam schaffen in solch schwierigen Situationen Raum für Fragen nach dem Sinn des Lebens und der Vergänglichkeit. Zum Projekt

Du weißt genau wofür dein Beitrag verwendet werden soll?

Bring dich ein und schreib uns jetzt deine Ideen!

Idee senden